Bürgermeisterwahl 2014 – Hohenhameln nominiert Bürgermeisterkandidaten

Lutz Erwig als Bürgermeisterkandidat wiedernominiert

OV-Vorsitzender Ulrich Helwes, Lutz Erwig, MdL Matthias Möhle, Uwe Semper, Ott-Heinz Lege, Markus Becker, stv. Vorsitzende Vera Braatz, Walter Räke
(auf dem Foto fehlt Horst Pütsch)

Lutz Erwig als Bürgermeisterkandidat wiedernominiert
In der Mitgliederversammlung am 10. Dezember im DGH Hohenhameln wurde Lutz Erwig einstimmig von der Versammlung für die Kandidatur zum Bürgermeister der Gemeinde Hohenhameln wieder aufgestellt.
Die Versammlung war einhellig der Meinung, dass Lutz Erwig in den vergangenen Jahren hervorragende Arbeit als Bürgermeister geleistet hat. Die Gemeinde ist die bestdastehende Kommune im Landkreis.
Trotz Konjunktur- bzw. Wirtschaftskrise und zwischenzeitlich wegbrechenden Steuereinnahmen ist es Lutz Erwig gelungen die Finanzen der Gemeinde zu konsolidieren und gleichzeitig die gemeindliche Infrastruktur nicht nur zu erhalten sondern noch zu verbessern. Dabei wurde der Schuldenstand auch noch halbiert.
Derzeit ist die Gemeinde Hohenhameln, die einzige Gemeinde in der Region, die nicht nur kein Geld aus dem Finanzausgleichtopf erhält, sondern sogar dort noch hineinzahlen muss.
Gerade für die anstehenden Herausforderungen, wie Kreisfusion, Schulentwicklung, Energiewende etc. sind die Mitglieder der Meinung, dass die Sach- und Fachkompetenz des derzeitigen Bürgermeisters dringend für die zukünftig Entwicklung unserer Gemeinde gebraucht wird.

Weitere umfangreiche Themen standen auf der Tagesordnung der Versammlung. So wurde neben dem Vortrag des Vorsitzenden aus dem Gemeinderat und dem Kreistag berichtet und von unserem Gast, dem Landtagsabgeordneten Matthias Möhle, das aktuelle Geschehen aus den Plenarsitzungen des Landtages beleuchtet.
Möhle nahm auch die Ehrungen der Mitglieder für langjährige Mitgliedschaften vor.
Geehrt wurden: Markus Becker für 10-jährige Mitgliedschaft, Otto-Heinz Lege und Uwe Semper für 25 Jahre, Walter Räke und Horst Pütsch für 40 Jahre.